Aufenthalt im Meeres (Salz-) wasser ist der Gesundheitstipp für alle!

Aufenthalt im Meeres (Salz-) wasser ist der Gesundheitstipp für alle!

Meereswasser ist eine edle Mischung zahlreicher Mineralien aus verschiedenen chemischen Elementen stammend. Natrium, Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen etc. Sind alles Mineralien die auch im Blut jedes Menschen zu finden sind. Sie sind zudem lebensnotwendig, buchstäblich für jede einzelne Zelle „verantwortlich“. Sie sind konzentriert im Meereswasser zu finden. Deshalb erfrischt dieses Wasser so schön, stärkt Muskeln, stimuliert den Kreislauf und das Herz, tönt die Haut und macht sie glatter. Man entspannt richtig im Meereswasser und es ist eine der besten Sachen die gegen den allgemeinen Stress als Waffe dienen können.

 

Aerosole die durch leichte Brisen entstehen regt die Nervenden in der Haut positiv an und hilft bei Bekämpfung von Schwellungen. Den oberen Atemwegen tun sie auch gut.

 

Bei Linderung von Atemwegerkrankungen

 

Salzwasser hilft bei Nasenschleimhautreizung oder bei Schnupfen allergischen Herkunfts, sowie bei Erkältungen, auf jeden Fall hilft es bei Erkrankungen oberer Atemwege.

Schließen Sie Ihre Hände zusammen und nehmen Sie Meereswasser auf, halten Sie Ihre Hände ganz nahe an Ihrer Nase. Atmen Sie tief ein und ziehen Sie das Meereswasser aus den Händen in jede einzelne Nasenhöhle (nacheinander). Das Salz brennt, desinfiziert aber völlig die Nasenhöhle(n).

 

Bei verstärkte Ausscheidung (Sekret) bei Frauen

Das Aufhalten im Salzwasser wird auch nötigst Frauen mit vaginalen Problemen (wie Entzündungen, verstärkte Ausscheidung usw.) empfohlen. Am besten weiter entfernt vom Strand baden-dort wo das Wasser am saubersten ist.

Bei Menschen mit Venenerweiterung/Veneninsuffizienz

 

Gehen Sie ins Meereswasser (Salzwasser) bis zur Oberschenkelhälfte tief und laufen Sie im Wasser eine halbe Stunde lang, mindestens zweimal am Tag. Die Folge davon ist das positive Auswirken auf die Venen, sie werden dadurch gestrafft.

 

Bei Arthrose/Rheuma

 

Schütten Sie in Ihre Badewanne zwei Kilo Salz ein oder wenig Salz aus dem Toten Meer ein und füllen Sie die Badewanne dann mit Wasser. Halten Sie sich optimal 20 Minuten in der Badewanne/im Badewasser auf, legen Sie sich dann auf ein Bett und schlafen Sie ein bisschen ein.

Warmes Salzwasser ist eine ausgezeichnete Therapie bei Gelenken die schmerzen.

 

Genesung/Rehabilitation

Wegen des größeren spezifischen Gewichts (Wichte) ermöglicht das Meereswasser leichteres Gehen. Damit fallen z.B. Bewegungen des Körperteiles dessen Knochen gebrochen ist deutlich schmerzfreier aus. Das gilt auch bei Muskel- oder Gelenkerkrankungen.

 

Bei Cellulite (Orangenhaut)

Wegen der hohen Salzkonzentration (35 Gramm auf einen Liter) erleichtert und verschnellert das Meereswasser die Osmose unter der Haut angesammelter Wasserteilchen bzw. das Ablassen derselben.

 

Bei Aknen und Dermatose

Die Mischung aus Meereswasser und riechender salziger Luft ist ein Wundermittel gegen Bakterien. So ist seine Hilfe bei Wunden(aus-)heilung, Säuberung der Haut von Aknen, Hilfe bei aller Art von Ekzemen und Hauterkrankungen deutlich spürbar.

 

Hautpflege

Meereswasser ist ein Freund der schönen Haut. Es strafft die Haut, regeneriert sie und macht sie glatter.

 

Für den Stressabbau

Schwimmen entspannt und hilf uns, alle „Gifte“ der „modernen Zeit“ aus unserem Körper abzulassen.

 

 

Wir sollten die Liebe teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Alexx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.